Schuleingangsphase

Vom Kindergarten in die Schule - verbesserte Schuleingangsphase

 

1. Von der Schulanmeldung bis zum Schulanfang

Im September erhalten Sie eine Einladung, um Ihr Kind für das kommende Schuljahr anzumelden.

Um den einen angenehmen Start in der Schule zu ermöglichen, streben wir eine enge Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten an. Unsere Grundschule unterhält Kooperationsbeziehungen zu den Kindertagesstätten Birkenwäldchen, Südstadtmäuse, Paul- Gerhardt- Haus und Budelflink. Mit diesen Einrichtungen wurde ein Kooperationsvertrag geschlossen.

Es finden Hospitationen statt, in denen Lehrkräfte unseres Schulvorbereitungsteams (SV- Team) die Einrichtungen besuchen und die künftigen Schulanfänger im Kindergartenalltag beobachten und Gespräche mit den Erzieherinnen und Erziehern führen. In jedem Schuljahr treffen sich die Leiterinnen der Einrichtungen mit der Schulleitung und dem SV- Team und beratschlagen die Schwerpunkte der Zusammenarbeit bzw. die Durchführung gemeinsamer Vorhaben oder Schwerpunkte der Betreuung sowie zur Evaluierung der Kooperationsvereinbarung.

Beobachtungen der Lehrerinnen sollen den Eltern durch persönliche Gespräche mitgeteilt werden, um eine individuelle Förderung schon vor dem Schulanfang zu ermöglichen. Gemeinsame Spielnachmittage, Besuche von Schulveranstaltungen (z. B. Schulfest, Tag der offenen Tür...) und Schnupperunterricht in unserer Grundschule bereiten die Schulanfänger ebenfalls auf den Schulalltag vor. 

In den letzten Schulwochen findet der 0. Elternabend statt. Hier erfahren Sie alle wichtigen Informationen zu unserer Schule, dem Schulanfang und den ersten Schulwochen. Sie erfahren, welche Materialien Sie besorgen müssen und was die Schule beschafft.

 

2. Schulanfang und erste Schulwochen

Am Samstag vor Schulbeginn findet die Schuleinführung statt. Ihre Kinder kommen mit dem leeren Schulranzen zu der Veranstaltung in der Turnhalle. Die Eltern legen die Zuckertüte (mit Namen beschriftet) ca. 15 Minuten vor der Veranstaltung in ein Klassenzimmer im Erdgeschoss. Nach dem Programm in der Turnhalle gehen Ihre Kinder mit den KlassenlehrerInnen für ungefähr zehn Minuten in das Klassenzimmer. In der Zeit holen Sie die Zuckertüte und warten auf dem Schulhof auf Ihr Kind.

In den ersten zwei Schulwochen findet Klassenleiterunterricht statt. In dieser Zeit sollen sich die Kinder kennenlernen und als Klasse zusammengeführt werden. Außerdem werden verschiedene Methoden und Ordnung am Arbeitsplatz gelernt sowie erste Lerninhalte in den verschiedenen Fächern. In dieser Zeit unterstützen die Fachlehrer im Unterricht und beobachten die Kinder, um Förder- und Forderschwerpunkte zu ermitteln.

In den ersten Schulwochen findet der erste Elternabend statt, in dem auch Elternsprecher und stellvertretender Elternsprecher festgelegt werden.

Allgemeine Informationen, Fragen und Antworten zum Schulalltag erhalten Sie auch über folgendem Link: https://publikationen.sachsen.de/bdb/artikel/21573